Elektronikschrott

Elektronikschrott-Kleingeräte

Zu den Elektronikschrott-Kleingeräten gehören:
Staubsauger (ohne Zubehör, ohne Beutel), Videorecorder, Plattenspieler, CD-Player, Tuner, Kassettenrekorder, Radios, Lautsprecher, elektrische Schreibmaschinen, Drucker, Tastaturen, externe Speicher, Modems, aber keine Disketten oder Datenträger, elektrische Küchengeräte, Friteusen (ohne Öl und Fett), Elektrowerkzeuge, Spielzeuge mit Fernsteuerung.

Nicht zu den Elektronikschrott-Kleingeräten gehören:
Bildschirme (Fernsehgeräte, Computermonitore, egal wie klein oder groß diese sind), Mikrowellen, Elektro-Grills.

Elektroschrott-Großgeräte und Kühlgeräte

Zu den Elektro-Großgeräten gehören:
Fernsehgeräte, PC-Bildschirme, Elektroherde, Dunstabzugshauben, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Mikrowellengeräte, Elektrogrills, elektrische Rasenmäher. Kühlschränke, Gefrierschränke, Kühl-/Gefrierkombinationen.

Die Elektrogroßgeräte werden vom Müllabfuhr-Zweckverband eingesammelt. Die Abholung der Elektro-Großgeräte und die Sammlung der Elektronikschrott-Kleingeräte ist in den Gebühren (Grundgebühr) enthalten. Es entstehen für Sie keine zusätzlichen Kosten.

Der Elektro- und Elektronikschrott wird nach der Sammlung in seine verwertbaren Einzelteilezerlegt und die einzelnen Materialien können nach verschiedenen Trenn- und Sortierprozessen als neue Rohstoffe eingesetzt werden. Das gilt für die Kunststoffgehäuse, Eisen- und Nichteisenmetalle und die Edelmetallanteile von Platinen sowie für Glas.

Die Anmeldekarten zur Abholung Ihrer Elektro-Großgeräte finden Sie in der Mitte unserer Abfallfibel. Tragen Sie bitte die Anzahl der von Ihnen bereitgestellten Geräte ein und senden Sie diese an den Müllabfuhr-Zweckverband! Sie erhalten schriftlich Ihren Abholtermin. Die Geräte werden innerhalb von 4 Wochen abgeholt.